meinLATHENgericht zu Weihnachten - Türchen 16

Veröffentlicht am 16.12.2020


In der Reihe "meinLATHENgericht" stellen wir Ihnen in diesem Jahr Rezepte von Mitarbeitern des Rathaus Lathen vor.

Heute: "Tannenbaum"



ZUTATEN

500 g Mehl
Ca. 230 – 250 g Wasser
1 Würfel Hefe
40 g Öl und etwas mehr zum Bearbeiten
1 Prise Zucker
1 ½ Teel. Salz

 

ZUBEREITUNG

Als erstes wird der Backofen vorgeheizt (200 Grad/Ober- und Unterhitze) und ein Backblech mit Backpapier belegt. Danach lauwarmes Wasser in eine große Schüssel geben.

Hefe und Zucker darin auflösen. Dann das Mehl mit dem Öl und Salz dazugeben und mit dem Knethaken durchkneten. Im Anschluss daran auf einer bemehlten oder geölten Arbeitsfläche den Teig noch einmal richtig durchkneten. Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Trockentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig noch einmal durchkneten und dünn ausrollen (siehe Fotos).

Aus dem Teig längliche Dreiecke schneiden und vier Einrisse mit einem Messer am Tannenbaum schneiden und auf das Backblech legen. Dann die Bäume mit etwas Öl beträufeln. Als „Tannenschmuck“ könnt Ihr alles nehmen, z. B. Rosmarin, kleine Tomaten, Mohn, Sonnenblumenkörner, grobes Salz, …

Backzeit: ca. 25-30 Minuten (200°C) Dazu schmecken leckere Dips. Die Tannenbäume können warm oder kalt serviert werden. Dies ist ein schönes Rezept für Kinder! Kreativität ist hier gefragt.

Mechthild Wübben




 


Die Verwaltung sowie die Marketing- und Tourismus Samtgemeinde Lathen wünschen guten Appetit und eine schöne Weihnachtszeit 2020.