Fortbildung im Freien

Veröffentlicht am 01.03.2021

Fortbildung im Freien

Naturparke suchen engagierte Natur- und Landschaftsführer/-innen

Wie entstanden Moore und warum ist ihr Schutz so wichtig? Warum stehen so viele Megalithgräber auf dem Hümmling und wie alt sind die? Wer diese und weitere Fragen über seine heimatliche Region beantworten kann und dies vor allem auch gerne tut, hat offenbar das Zeug zum/zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/in (ZNL).

Eine entsprechende Ausbildung hierzu bieten die Naturparke Hümmling und Bourtanger Moor im Sommer 2021 an. Sie vermittelt bei Exkursionen Wissen über die Naturlandschaften und Lebensräume der Naturparke sowie über Traditionen und kulturelle, wirtschaftliche und geologische Besonderheiten der Region. Zudem erlernen die Teilnehmenden Grundlagen der Kommunikation und Wissens-Vermittlung und werden mit rechtlichen Aspekten der künftigen Tätigkeit vertraut gemacht.

Die Ausbildung erfolgt nach bundesweit einheitlichen Kriterien und wird von der Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz in Niedersachsen begleitet. Dadurch ist ein hohes Qualitäts-Niveau des Lehrgangs gesichert und die Teilnehmenden erhalten nach bestandener Prüfung ein bundesweit anerkanntes Zertifikat.

Je nach persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten können sich die Naturführer/-innen danach übrigens spezialisieren – zum Beispiel auf die Betreuung von Gästegruppen oder auf die Arbeit mit Kindern.

Für Interessierte finden zu dieser Ausbildung am 4. und 11. Mai jeweils um 15 und 16:30 Uhr im Kreishaus in Meppen Info-Veranstaltungen statt. Wer diese besuchen möchte, wird gebeten, sich aufgrund der Corona-Situation vorab telefonisch anmelden – entweder beim Naturpark Hümmling unter Tel. 05931/9250988 oder beim Naturpark Bourtanger Moor unter Tel. 05931/9250977.

Die Anzahl der Teilnehmenden an der Schulung ist begrenzt.