Sustrumer haben zur Mitgliederversammlung eingeladen

Veröffentlicht am 12.07.2021


Die diesjährige Jahresdienstversammlung der Ortsfeuerwehr Sustrum konnte auf Grund der Corona Pandemie erst deutlich später als üblich stattfinden. Versammeln sich die 43 aktiven Kameraden und die 9 Kameraden der Altersabteilung sonst bereits am 3. Montag im Januar um unter anderem den Jahresbericht des Ortsbrandmeisters entgegenzunehmen oder Mitglieder des Ortskommandos zu wählen, konnte man sich in diesem Jahr erst Ende Juni zu einer kurzen Versammlung unter Corona Bedingungen treffen.

Zu Beginn der Versammlung überachten der SG Bürgermeister Helmut Wilkens und die Samtgemeindebrandmeister Thomas Haake jeweils ein kurzes Grußwort. Beide bedankten sich bei den Feuerwehrleuten für die geleistete Arbeit in einem besonderen Jahr.

Bereits im Vorfeld der Versammlung waren mit den Einladungen die wichtigsten Daten des Jahresberichtes 2020 an die Feuerwehrleute verschickt worden. Per 31.12.2020 engagieren sich 43 Kameraden in der Einsatzabteilung der Feuerwehr Sustrum. 9 Kameraden bilden die Alters- und Ehrenabteilung. Die Ortsfeuerwehr Sustrum rückte im Jahr 2020 zu insgesamt 35 Einsätzen aus. 16 Mal mussten Brände gelöscht werden und 19 Mal wurde technische Hilfe geleistet. Zusammen mit Lehrgängen und Fortbildungen die auf Grund der Corona Pandemie teilw. unter besonderen Bedingungen durchgeführt werden mussten oder sogar ganz ausgefallen sind waren die Feuerwehrleute aus Sustrum insgesamt 2564 Stunden ehrenamtlich im Einsatz.

Bei den Wahlen gab es 2 Amtsträger, die zur Wahl standen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Michael Hahnenkamp stand für eine weitere Amtszeit zur Verfügung und wurde einstimmig wieder gewählt. Auf Grund dieses Vorschlags wurde Michael Hahnenkamp durch den Rat der Samtgemeinde Lathen für weitere 6 Jahre in seinem Amt bestätigt. Der langjährige stellvertretende Gerätewart Norbert Meyerrose kandidierte nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Von den aus der Versammlung vorgeschlagenen Personen kandidierte nur Jannick Fehrmann, der anschließend einstimmig neu in das Kommando gewählt wurde.

Weiterhin standen Beförderungen auf der Tagesordnung: Vom Feuerwehrmann - Anwärter zum Feuerwehrmann wurden befördert

  • Martin Langkawel
  • Dominik Leuker
  • Stefan Trimpe

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert

  • Nils Eiken
  • Daniel Reimann
  • Jan Schubert
  • Steffen Zumdohme

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann wurde befördert

  • Marco Schubert