Kein Endlager im Emsland!

Veröffentlicht am 08.06.2021


Foto v.l.n.r.: Norbert Holtermann, Ernst Kock, Heinz-Hermann und Leon Menke, Jan Schubert, Claudia und Norbert Fischer und Julian Buß

Das Foto und die grafische Gestaltung des Banners hat Julia Kessens gemacht.

Initiator der Aktion ist Norbert Fischer.

 


Lathen-Wahn sagt eindeutig und unmissverständlich „Nein“ zu einem Atommüllendlager in unserer Region 

Dazu hat sich nun eine Interessengemeinschaft gebildet, die es sich zur Aufgabe macht, über dieses Thema aufzuklären. Wir wollen die Menschen wachrütteln, heißt es in der Presseerklärung der Interessengemeinschaft, um Widerstand aufzubauen.

Es kann nicht sein, dass oben auf dem Erprobungsgelände der WTD 91 scharf geschossen wird und unten vergräbt man den Atommüll. Desweiteren sind Salzstöcke völlig ungeeignet für ein Endlager. Viele Staaten suchen Lösungen in Granit und Ton.

Die neue Interessengemeinschaft verweist auf die „Digitale Fachkonferenz“ vom 10. – 12. Juni 2021. Dort besteht die Möglichkeit Alles kritisch zu hinterfragen und seine Meinung kund zu tun.
Anmeldung und Info unter: www.fachkonferenz-anmeldung.de.

Es sind weitere Aktion gegen ein Atommüllendlager geplant. Als nächstes soll ein Flyer herausgegeben werden, mit vielen klaren Argumenten gegen die Versenkung von hochradioaktivem Material in ein „unsicheres Endlager“.

NEIN ZUM ENDLAGER IN DER SAMTGEMEINDE LATHEN!

Interessengemeinschaft „Nein-zum-Endlager“