"Tag des Ehrenamtes" der Samtgemeinde Lathen

Veröffentlicht am 04.10.2021

Kürzlich wurden im Lathener "Markt 7" Bürgerinnen und Bürger aus der Samtgemeinde Lathen für Ihr herausragendes, ehrenamtliches Engagement persönlich geehrt

Da diese Veranstaltung im letzten Jahr aufgrund von Corona ausfallen musste, wurden nunmehr engagierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Mitgliedgemeinden der Samtgemeinde Lathen ausgezeichnet. Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens begrüßte alle anwesenden Gäste. Frau Dr. Sigrid Kraujuttis, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit, vom Landkreis Emsland würdigte die ehrenamtlichen Leistungen der Frauen und Männer und bezeichnete die anwesenden Ehrengäste als "Vorbilder für unsere Gesellschaft".

Folgende Personen wurden geehrt:

Angela und Alex Kampen (Fresenburg) pflegen seit über 30 Jahren das örtliche Wegekreuz. 



Das Foto zeigt Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), Bürgermeister Gerhard Führs, Alex und Angela Kampen, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis. Foto: Lisa Grefer


Lena und Ulrich Hanschke (Lathen) sowie Josef Wilmes und seine verstorbene Ehefrau Hildegard organisierten Veranstaltungen rund um die Hilter Mühle, waren als Müller tätig und hielten die Mühle jahrelang in „Schuss“. Besonders hervorzuheben ist die Tätigkeit von Herrn Hanschke, der Forschungen zu jüdischem Leben in der Gemeinde recherchiert und dokumentiert. 

 



Das Foto zeigt Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), Bürgermeisterin Luise Redenius-Heber, Josef Wilmes mit seinen zwei Töchtern, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis. Auf dem Foto fehlen Lena und Ulrich Hanschke. Foto: Lisa Grefer


Franz Rusche (Niederlangen) engagiert sich seit über 50 Jahren im SV Eintracht Neulangen. Georg Hebbelmann ebenfalls aus Niederlangen ist in mehreren Institutionen und Vereinen tätig, z. B. 28 Jahre als erster Vorsitzender des Niederlangener Bürgerschützenvereins.



Das Foto zeigt Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), Bürgermeister Hermann Albers, Georg Hebbelmann, Franz Rusche, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernats-leiterin Dr. Sigrid Kraujuttis. Foto: Lisa Grefer


Die „Arbeitsgruppe Heimathaus“ aus Oberlangen mit seinen tatkräftigen Männern: Heinz Wahoff, Joseph Rohling, Karl Overmöhle, Bernhard Rößing, Hermann Wesseln, Johannes Kremer, Franz Wocken, Wilhelm Schulte Klaus Wolf, Clemens van Dillen, Johannes van Maaren, Wilhelm Hopster und Rudi Will kümmern sich liebevoll um den Erhalt des Heimathauses in Oberlangen.



Das Foto zeigt Bürgermeister Georg Raming-Freesen, Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), die „Arbeitsgruppe Heimathaus“, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis.
Foto: Lisa Grefer


Gerlinde Wessels (Renkenberge) ist Gründerin des Zeltlagers in Renkenberge und engagierte sich sehr stark für eine Bücherei in Renkenberge. Demnächst soll ein Jugendtreff aufgebaut werden. Ebenso engagiert ist Klaus Brands aus Renkenberge im örtlichen Sportverein, er ist Vorsitzender der Renkenberger Ortsgruppe der Grünen und leitete eine Tanzgruppe.



Das Foto zeigt Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), Bürgermeister Heiner Bojer, Gerlinde Wessels, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis.
Foto: Lisa Grefer


Sehr emsig und eifrig ist Georg Hilgefort für die Hilfsorganisation „Helping Hands“, dem Schützenverein Sustrum, dem Männer- und Gospelchor sowie für die örtliche freiwillige Feuerwehr unterwegs. Helmut Borowski hingegen kümmert sich seit vielen Jahren um seinen Freund, der an Demenz erkrankt ist.



Das Foto zeigt Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“), Bürgermeister Heinz-Hermann Hoppe, Georg Hilgefort, Helmut Borowski, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis.
Foto: Lisa Grefer
 


Bürgermeister Georg Raming-Freesen aus Oberlangen ehrte posthum seinen Vater Gerd Raming-Freesen. Er war von 1956 bis 1991 Bürgermeister der Gemeinde Oberlangen. Zudem war er Mitglied im Kreistag Aschendorf-Hümmling und auch später im Kreistag des Landkreis Emslandes und hat den neuen Landkreis mitgestaltet und begründet. Das Bundesverdienstkreuz am Band erhielt er Raming-Freesen 1992.

 



Das Foto zeigt Karin Raming-Freesen, Bürgermeister Georg Raming-Freesen, Dezernatsleiterin Dr. Sigrid Kraujuttis, Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens und Helga Meyer (Fachbereichsleiterin „Arbeit und Soziales, Familien, Kinder und Senioren“).
Foto: Lisa Grefer